Tiszavidék


IPA

CSS Templates 1 CSS Templates 2 CSS Templates 3 CSS Templates 4 Flash Templates 1 Flash Templates 2 Flash Templates 3 Flash Templates 4

MINDSZENT

 

Allgemeine Daten

 

Gebiet

 59,35 km²

Bevölkerung 

6826  

Bevölkerungsdichte

115 /km² 

Partnerstädte

Muzslya (Muzla, Serbien), Hetyen (Heten, Ukraine), Csíkmindszent (Misentea, Rumänien), Hartheim (Deutschland) és Buziásfürdő (Buziaş, Rumänien)

Wappen

 

Geschichte

 

Mindszent wurde erstmals 1332 urkundlich erwähnt. Das Dorf wurde nach der hier befindlichen Kirche von Allerheiligen benannt. Die erste Erwähnung des Namen Mindszent (Myndzenth) hat in einer im Jahre 1561 datierten Urkunde erschienen. Bis zum Jahr 1818 ist das Dorf als Apor-Mindszent erwähnt worden. Nach der türkischen Herrschaft wurde die Siedlung zu Kammergut. Im Jahre 1803 wurde das Landsgut Mindszent-Szegvár, zu dem auch die Gegend um Mindszent gehört hat, von Leopoldina Zichy, die Witwe von Markgraf János Károly Pallavicini erworben und ihrem Sohn Ede Pallavicini gespendet. Mindszent wurde am 1. Oktober 1993. zu Stadt.